Einsatz einer Tragkraftspritze an einem Bach in Vill
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
06. Jänner 2017
Wir trauern um BFKDTSTV i.R. BR Kurt Schmarl
von Markus Strobl
 
+ BR Kurt Schmarl
Kurt und seine Inge
Kurt Schmarl und Werner Forster
Kurt Schmarl und Walter Laimgruber
Drei Generationen von Bezirks-Feuerwehrkommandantenstellvertretern
Martin Weber und Kurt Schmarl beim Bezirksausflug am Kalterer See
Florian Weber und Kurt Schmarl und sein Oldtimer
+ Kurt Schmarl
+ Kurt Schmarl
+ Kurt Schmarl
Zu Dreikönig ist unser langjähriges Ehrenmitglied und Ehrenringträger Bezirks-Feuerwehrkommandantstv. i.R. Brandrat Kurt Schmarl im 83. Lebensjahr verstorben. Kurt war 66 Jahre Mitglied seiner Feuerwehr Neu-Arzl und in dieser Zeit in den verschiedensten Funktionen für Innsbruck tätig.
Seit 1974 als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Arzl und vor allem als Bezirks-Feuerwehrkommandantstv. ab 1988 hinterließ Kurt zahlreiche Spuren im Innsbrucker Feuerwehrwesen.

Die Vergrößerung und Erweiterung der Feuerwehr Neu-Arzl bis zu ihrer heutigen Größe, bedingt vor allem durch die Bautätigkeit bei den Olympischen Spielen, zeugen in seinem Stadtteil von seinem Tatendrang. In ganz Tirol schon damals wurde Kurt bekannt als Kommandant der ausrichtenden Feuerwehr Neu-Arzl für den Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 1984 anlässlich des 50-Jahr-Jubliläums seiner Feuerwehr, in den Folgejahren aber selbstverständlich in seiner Funktion als Bezirks-Feuerwehrkommandantstellvertreter.

Zusammen mit dem unvergesslichen Bezirks-Feuerwehrkommandanten Alois Muglach und den Branddirektoren Ing. Thomas Angermair, Ing. Gottfried Peham, Siegfried Nalter und Ing. Christoph Wegscheider sowie den Bezirksverwaltern Ing. Anton Larcher und Werner Forster arbeitete er im Bezirks-Ausschuss 10 Jahre lang für die Interessen der Innsbrucker Feuerwehren.

Im Jahre 1998 wurde er vom Bezirks-Feuerwehrverband zum Ehrenmitglied ernannt und zugleich Ehrenringträger des BFV. Neben dem Landes-Verdienstzeichen wurde Kurt auch vom ÖBFV und vom LFV mit höchsten Auszeichnungen für seine intensive und nachhaltige Tätigkeit für das Feuerwehrwesen ausgezeichnet.

Seine bleibende enge Verbundenheit zu den Innsbrucker Feuerwehren zeigte sich vor allem daran, dass er bei jeder Möglichkeit an Veranstaltungen teilnahm, bei Bezirkstagen, Feierlichkeiten, Sportveranstaltungen, Bewerben und Leistungsprüfungen sowie vor allem bei den Veranstaltungen der Feuerwehrjugend.

Auch sein großes Hobby „Oldtimer“ konnte er direkt mit der Feuerwehr verbinden als Mitglied und Funktionär beim Innsbrucker Feuerwehr Oldtimer-Club.

Wenn man an Kurt denkt bleibt uns jemand in Erinnerung, der mit einem immer heiteren Gemüt und Gelassenheit, aber wenn notwendig auch mit Bestimmtheit, Lösungen suchte. Bei jedem Anlass wusste Kurt die Anwesenden mit seinem Humor zu begeistern. Als ihm einmal die Frage gestellt wurde, was ihm eigentlich Unerfreuliches aus all den Jahren als Feuerwehrfunktionär in Erinnerung geblieben ist, war seine Reaktion nur ein zufriedenes, verschmitztes Lächeln.

Und was viele von uns prägte, war seine Einstellung zum Miteinander: eine Einstellung, die er nicht nur immer wieder den Feuerwehrkameraden in Erinnerung gerufen hat, sondern die er auch zeitlebens vorlebte: eine Feuerwehr ist nur so gut wie ihre Kameradschaft!

Danke Kurt für die vielen schönen und lustigen Momente der Begegnungen mit dir, für deine zahlreichen Tätigkeiten und vor allem für deine Kameradschaft!

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]