Drehleiter über der Hofburg zu Innsbruck bei einer Übung
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
30. März 2016
Der Brenner-Basis-Tunnel als Herausforderung für die Feuerwehren
von Markus Strobl
 
In circa 10 Jahren soll der Brenner-Basis-Tunnel in Betrieb gehen, umfangreiche Arbeiten sind mittlerweile entlang der gesamten Strecke bemerkbar. Und so beschäftigt sich auch die Feuerwehr schon intensiv mit diesem Jahrhundert-Projekt.
Für die Feuerwehren entlang der Strecke ist der längste Bahntunnel der Welt, welcher der Brenner-Basistunnel inkl. der bereits bestehen Bahn-Südumfahrung von Innsbruck dann sein wird, eine große Herausforderung.

Mag. Erwin Reichel, Branddirektor a.D. und nunmehriger Sicherheitsbeauftragter der BBT SE Errichtungsgesellschaft, informierte im Rahmen eines sehr interessanten Vortrages am 23. März in der Berufsfeuerwehr über die aktuellen Bauabschnitte und Planungen im Bereich Nordtirol.

Neben Offizieren und Kameraden der Berufsfeuerwehr waren auch die Feuerwehren Amras und Hötting geladen. Beide Feuerwehren stellen die für Einsätze im BBT benötigten SSG-Träger von Seiten der Freiwilligen Feuerwehren aus Innsbruck. Insgesamt waren so mehr als 40 Kameraden anwesend.

Mag. Reichel übergab Vertretern der beiden Freiwilligen Feuerwehren zudem verschiedenste aktuelle Planunterlagen, wie sie auch der Berufsfeuerwehr schon vorliegen.

Aktuell finden durch die drei Feuerwehren immer wieder Begehungen in den Bereichen Ampass und Ahrental sowie interne Schulungen statt. Neben Übungen in Innsbruck werden zudem die SSG-Träger an der International Fire Academy in der Schweiz in mehrtägigen Kursen aus- und weitergebildet.




Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]