Flughelfer beim Einweisen eines Hubschraubers
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
16. Juni 2018
Ehrungen und Neuwahlen beim 55. Bezirks-Feuerwehrtag
von Markus Strobl (Bericht), Elias Haberfellner (Fotos)
 
Bezriksausschuss Innsbruck-Stadt
Wieder einmal durfte die Feuerwehr der Stadt Innsbruck zu Gast sein im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses, um den Bezirks-Feuerwehrtag des BFV Innsbruck-Stadt über den Dächern von Innsbruck durchführen zu können.
Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Albert Pfeifhofer konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter von Seiten der Politik den neuen Ressort-zuständigen Vizebürgermeister Franz Xaver Gruber, Stadträtin Andrea Dengg sowie Klubobmann Markus Lassenberger und von Seiten des LFV Landes-Feuerwehrkommandant LBD Ing. Peter Hölzl, Landes-Feuerwehrinspektor LFI DI Alfons Gruber und den Leiter der Landes-Feuerwehrschule OBR DI (FH) Georg Waldhart.

Aber auch andere BOS waren wieder der Einladung gefolgt, darunter vom Österreichischen Roten Kreuz – Freiwillige Rettung Innsbruck Obmann Mag. Rupert Stöckl Msc sowie Bezirks-Rettungskommandant Ing. Christian Schneider, vom Samariterbund Tirol Landesgeschäftsführer Gerhard Czappek, der S3 vom Militärkommando Tirol Oberst Dietmar Heiß, der stellvertretende Geschäftsführer der Landesstelle für Brandverhütung Ing. Rene Staudacher sowie von Seiten der Stadtgemeinde Amtsleiter Elmar Rizzoli.

Zusammen mit den Ehrenmitgliedern Werner Forster, Siegfried Nalter und Mag. Erwin Reichel, den zahlreich erschienenen Vertretern der Bezirks-Feuerwehrverbände Innsbruck-Land, Imst, Kufstein, Reutte und Schwaz sowie den Offizieren, Dienstleitern und Verbindungsmännern der Berufsfeuerwehr, den Delegierten und Funktionären der Innsbrucker Feuerwehren und den Beauftragten waren so ca. 120 Anwesende zugegen und vernahmen die Berichte und Ausführungen.

Heuer erstmal dabei waren die Vertreter der vor einer Woche neu gegründeten Betriebsfeuerwehr Justizanstalt Innsbruck mit Kommandant Bernhard Grausam und Zugskommandant Markus Rohn sowie die Ehrengäste aus Freiburg, der ltd. Branddirektor Ralf-Jörg Hohloch und Stadtbrandmeister Reiner Ullmann.

Nach den Berichten von Kassier BV Martin Weber, Kassaprüfer HBI Dr. Alois Muglach, Bezirks-Sachbearbeiter Feuerwehrjugend HV Andreas Winterle sowie Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Albert Pfeifhofer und seinem Stellvertreter BR Gerhard Mayregger wurden die Beförderungen durchgeführt: von der Freiwilligen Feuerwehr Hungerburg wurde Moritz Meyer zum Verwalter und von der Betriebsfeuerwehr Justizanstalt Innsbruck Bernhard Grausam zum Oberbrandinspektor und in Abwesenheit Christian Sermonet zum Brandinspektor befördert.

Anschließend erfolgten die Ehrungen verdienter Kameraden aufgrund langjähriger Funktionärstätigkeit in ihrer Feuerwehr. Auf Antrag der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehr wurde das Verdienstzeichen des Bezirks-Feuerwehrverbandes nach Beschluss des Bezirks-Ausschusses vom 23. Mai 2018 verliehen
- in Bronze an OLM Daniel Mattersdorfer von der Feuerwehr Mühlau
- in Silber an HV Anton Wirtenberger von der Feuerwehr Arzl, BM Stefan Schwarz von der Feuerwehr Igls (abw.), BM Stefan Pfeifhofer von der Feuerwehr Mühlau, HV Richard Reitmeir von der Feuerwehr Neu-Arzl, BM Klaus Hammerle und HBM Günter Schuchter (abw.) von der Feuerwehr Wilten
- in Gold an HBM Richard Müßiggang (abw). von der Feuerwehr Arzl und OLM Christian Schwarz von der Feuerwehr Igls.

Bei den im Anschluss durchgeführten Neuwahlen wurden alle vier Bezirks-Funktionäre in ihren Positionen bestätigt, beeindruckend dabei die nahezu einstimmige, wertschätzende Wiederwahl von BV Martin Weber zum Bezirkskassier, der bereits seit 1998 Mitglied des Bezirks-Ausschusses ist.
Auch die Kassaprüfer HBI Dr. Alois Muglach und HBI Hanns Trenkwalder wurde von den Delegierten per Handzeichen einstimmig bestätigt.

In den Ansprachen der Funktionäre konnte mehrmals angesprochen werden, dass der Stand bei den Fahrzeugen und der Ausrüstung zufriedenstellend ist, bei der Infrastruktur aber bei ca. 2-3 Wachen dringender Handlungsbedarf besteht und hier in den nächsten Monaten sicherlich Schritte getätigt werden müssen. Dies alles immer in Abstimmung mit der Strukturanpassung bei der Berufsfeuerwehr und der soeben begonnen Erstellung der Feuerwehr-Bedarfsanalyse.

Die UCI Rad-WM vom 23.-30. September 2018 mit täglichem Ziel aber auch zahlreichen Teilstücken in Innsbruck – von Igls bis rauf auf die Hungerburg – dürfte im Herbst dann die große Herausforderung werden.

Um 21:43 Uhr konnte Bezirks-Feuerwehrkommandant Albert Pfeifhofer schließlich mit der Einladung zu einem Abendessen den 55. Bezirks-Feuerwehrtag im Innsbrucker Rathaus beenden.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]