Hubschraube des BH beim Waldbrandeinsatz
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
11. Oktober 2018
Flughelfer-Weiterbildung in Bad Tölz
von HBM Hans Heis (FF Hötting), Mitglied im SG Flugdienst des LFV
 
Am 10.10.2018 hatten vier Flughelfer der Freiwilligen Feuerwehr Innsbruck die Möglichkeit, in Bad Tölz am dortigen Ausbildungszentrum der Bayerischen Bergwacht an einem Fortbildungstraining hinsichtlich des Auf- und Abwinchens an Einsatzhubschraubern teilzunehmen.
In der rund 1.500 m² großen Ausbildungshalle, in deren Deckenbereich voll bewegliche Imitate von Hubschrauberzellen samt Außenlastwinden montiert sind, können verschiedenste Tätigkeiten von Flughelfern am Fluggerät – quasi im „Schwebeflug“ – beübt und perfektioniert werden.

In den konkreten Fällen ging es um:
- Herstellung und Aufrechterhaltung der Sicherheit am Fluggerät;
- auf- und abwinden von Personen samt der Aufnahme und dem Absetzen von Personen;
- Aufnahme und Absetzung im steilen Gelände unter gesicherten Verhältnissen;
- Sicherungen in der Seitenwand.

Insgesamt handelte es sich um einen sehr lehrreichen Tag in Theorie und Praxis.
Unser Dank gilt selbstverständlich dem „Dex“ DEGENHART von der LFS Tirol, der es mit seinem großen Engagement immer wieder möglich macht, dass den Tiroler Feuerwehr-Flughelfern eine ideale Ausbildung für die Umsetzung in der Praxis zukommt.

Link: Ausbildungszentrum der Bayerischen Bergwacht http://www.bw-zsa.org/
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]