Bootseinsatz der Feuerwehr Wilten
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
25. Mai 2002
Gemeinschaftsübung der Feuerwehr-Jugend...
von Mag. Bernhard Geyer
 
 
Am Samstag, den 25.Mai 2002 nahmen ca. 40 Mitglieder der Feuerwehr-Jugend Innsbruck Stadt an einer größeren Gemeinschaftsübung im Stadtteil Reichenau teil...
Zum Vergrößern Bild anklicken
"Am Gelände der Fa. Katzenberger ist ein Brand ausgebrochen - zündelnde Kinder haben den Brand ausgelöst und sind vermutlich verletzt und von den Flammen teilweise eingeschlossen..." - das war die Annahme für eine größere Gemeinschaftsübung der Feuerwehr-Jugend unseres Bezirkes, an welcher sich die Jugendgruppen der Einheiten
Zum Vergrößern Bild anklicken
Wilten, Reichenau, Neu Arzl, Amras und Igls beteiligten. Mit überaus großer Begeisterung begannen die Jugendlichen mit mehreren Löschangriffen von den Tanklöschfahrzeugen Wilten, Amras und Neu Arzl mit der "Brandbekämpfung". Gleichzeitig wurde in fast schon professioneller Art und Weise mit dem Retten der "verletzten Kinder" begonnen, welche anschließend sofort durch das Sanitäterteam eines RTW vom Roten Kreuz versorgt wurden.
Zum Vergrößern Bild anklicken
Erschwert wurde der "Einsatz" noch durch einen am Gelände befindliche kleinen Benzintank, aus dem etwas Flüssigkeit ausrann, welcher mit Schwerschaum abgedeckt werden konnte. Auch dies wurde von den Feuerwehrjugendmitgliedern nahezu perfekt durchgeführt.
Zum Vergrößern Bild anklicken
Bei dieser Übung wurde wieder einmal gezeigt, welch hohen Stellenwert die Ausbildung der Feuerwehrjugend hat! Mit dem Übertritt in den Aktivdienst (ab dem vollendeten 16. Lebensjahr) verfügen die Jugendmitglieder bereits über eine sehr gute und fachlich fundierte Feuerwehrausbildung! Wieder hat sich erwiesen, dass die Jugendarbeit für die Nachwuchssicherung der freiwilligen Feuerwehren heute keinesfalls mehr wegzudenken ist!!

Zum Vergrößern Bild anklicken
Einen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle dem Roten Kreuz der Bez.Stelle Ibk.Stadt aussprechen, welche uns ein Sanitäterteam mit einem RTW für die Übung bereitgestellt hat. Sehr gefreut mich auch, dass ein Offizier der Berufsfeuerwehr Innsbruck und Kommandanten und Stv. der FF Reichenau und Wilten bei unserer Übung anwesend waren und sich von den tollen Leistungen der Feuerwehrjugend selbst überzeugen konnten.

Abschließend sei der FF Reichenau für die Möglichkeit der Durchführung der Übung in ihrem Schutzgebiet herzlich gedankt, stellvertretend dafür dem Kommandanten Armin Praxmarer und dem Jugendbetreuerteam (i.B.Jugendbetreuer-Stv. Mario Borst für die tolle Vorbereitung und Durchführung der Übung!).

Eine abschließende kleine Verköstigung in der Wache Reichenau ließ diese Gemeinschaftsübung der Feuerwehr-Jugend Innsbruck-Stadt in gemütlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre ausklingen...

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]