Drehleiter über der Hofburg zu Innsbruck bei einer Übung
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
16. Juni 2005
Sprachinsel besucht Berufsfeuerwehr
von BD Mag. Erwin Reichel
 
 
Kinder der Sprachinsel besuchen Berufsfeuerwehr
Medienservice Stadt Innsbruck


MEDIENSERVICE

Kinder der Sprachinsel besuchten Berufsfeuerwehr


(RMS) Diesen aufregenden Tag werden die Kinder der Sprachinsel nicht mehr so schnell vergessen. Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr sowie deren Hausherrin, Feuerwehr-Referentin Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter, ermöglichten einen Besuch der Hauptfeuerwache in der Hunoldstraße. Branddirektor Mag. Erwin Reichel sowie Christian Gheri organisierten einen interessanten und abwechslungsreichen „Feuerwehr-Alltag“. Begeisterung löste vor allem die Vorführung der Magirus-Drehleiter aus, deren Länge 37 Meter beträgt. Anschließend gabs „Würstel“ und „Saftl“.


Sprachinsel
Vor sechs Jahren wurde in Innsbruck das privat initiierte Projekt
„Sprachinsel“ von Antonia Riha gegründet und seither hat eine große Zahl von
Kindern aus unterschiedlichsten Nationen in dieser Einrichtung Hilfe bei der
schulischen Integration und bei Schulproblemen gefunden. Hunderte Kinder haben bereits an den Kursen teilgenommen, mit den Betreuern ihre Hausaufgaben gemacht und dadurch spielerisch Deutsch gelernt.

(Nr. 315 – 15. Juni 2005) (AA)
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]