Großübung Verkehrsunfall im Wiltener Tunnel
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
13. August 2005
Im Gedenken an unser Ehrenmitglied DDr. Lugger
von Markus Strobl
 
 
Am Donnerstag, den 11. August 2005, verstarb das Ehrenmitglied des Bezirksfeuerwehrverbandes Innsbruck-Stadt Alt-Bürgermeister DDr. Alois Lugger.

In seinen mehr als 27 Jahren als Bürgermeister von Innsbruck stellte DDr. Lugger zahlreiche Weichen für die Feuerwehr Innsbruck, die bis heute sichtbar und bemerkbar sind. So wurden die Berufsfeuerwehr und die damals noch neun Freiwilligen Feuerwehren in Innsbruck laufend dem aktuellen Entwicklungsstand von Innsbruck angepasst:

Schon in den ersten beiden Jahren als Bürgermeister wurden für die damaligen Verhältnisse revolutionäre neue Tanklöschfahrzeuge mit Hochdruck-Mitteldruck-Kreiselpumpen angeschafft. Damit konnte das Wasser mit einem Druck von 40 atü auf den Brandherd geschossen werden. Heute gilt diese Technik als selbstverständlich.

Die Hauptfeuerwache im Rathaus, in den letzten Kriegstagen komplett zerstört, wurde zwar von den Berufsfeuerwehr-Mitgliedern wieder hergerichtet, jedoch erwies sie sich für das wachsende Innsbruck sehr bald als zu klein. So konnte DDr. Lugger im Jahre 1966 dann die neue Hauptfeuerwache in der Hunoldstraße übergeben, wo sie bis heute stationiert ist.

Auch die Wachen der Freiwilligen Einheiten wurden teilweise sogar mehrmals erweitert und zum Teil sogar neu gebaut (Igls, Mühlau, Neu-Arzl, Wilten).

So wie Innsbruck unter seiner Amtszeit groß wurde - man denke nur an den Bau der Autobahn, der Universität, der Universitätskliniken, des Flughafens,… - wurde auch die Feuerwehr immer dem Stand der Zeit angepasst. Auch die beiden Olympischen Spiele 1964 und 1976 waren hier Motor für Entwicklungen.

Für seine großen Verdienste um das Feuerwehrwesen allgemein und speziell seine große fördernde Tätigkeit in Innsbruck wurde DDr. Lugger mit den höchsten Auszeichnungen des Landes- und des Bezirksfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Und so erhielt er natürlich auch die höchste Auszeichnung des Bezirkfeuerwehrverbandes, nämlich die Ehrenmitgliedschaft, überreicht.


Noch 2002 konnten die Funktionäre des Bezirkes und des Landesverbandes bei einer Feierstunde in der Hauptfeuerwache Ihrem Ehrenmitglied zu dessen 90. Geburtstag gratulieren.

Die Feuerwehr Innsbruck wird Ihrem Ehrenmitglied für seine bleibenden Verdienste stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]