Flughelfer beim Einweisen eines Hubschraubers
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
20. März 2006
Exkursion zur ILL und zur Baustelle der Unterinntal-Trasse
von Markus Strobl
 
 
Zu einer Exkursion zum derzeitigen Standort der Integrierten Landesleitstelle sowie zur Baustelle der Unterinntaltrasse lud der Bezirksverband die Kommandanten und Stellvertreter ein.
Zum Vergrößern Bild anklicken
Zuerst gab es eine Vorstellung der Integrierten Landesleitstelle an ihrem derzeitigen Standort in der Rossau. Neben dem Bezirksausschuss und zahlreichen Kommandanten und Stellvertretern nahm auch Dr. Christoph Platzgummer, Mitglied des Aufsichtsrates der ILL, an der Führung teil.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zuerst wurde die ILL vorgestellt: welche Aufgaben sie erfüllen soll, welche Aufgaben die MitarbeiterInnen in den jeweiligen Funktionen zu erfüllen haben, wann die weitere Umstellung geplant ist, uvm.

Anschließend wurde in einer Testumgebung eine Brandeinsatz für die FF Volders vorgeführt, vor allem konnte den Anwesenden demonstriert werden, wie Datenbanken und digitale Kartensysteme in kürzester Zeit zusammen arbeiten, wie Alarmstufen dem bisherigen Schema entsprechend abegarbeitet werden können aber auch, auf welche Art Sonderaufgaben wie die Zusatzalarmierung einer DL nach den Kriterien schnellstes Eintreffzeit oder Schutzbereich möglich sind.

Zum Vergrößern Bild anklicken
Weiter ging es nach Fritzens. Dort begrüßte uns der ehemalige Kommandant der FF Hungerburg DI Johann Herdina als Geschäftsführer der Brenner Eisenbahn GmbH BEG und führte uns in die Thematik des Baus der Unterinntaltrasse ein.

Daraufhin fuhren wir nach Vomp. Nach einer Präsentation des gesamten Projektes des TEN Berlin-Neapel und des von uns im Anschluss besichtigten Bauabschnittes im Bereich Vomp stand endlich die Einfahrt in die Tunnel-Baustelle auf dem Programm. Überwältigt von der Dimension dieses Projektes (der Tunnel hat teilweise 13m im Durchmesser!) konnten wir die Arbeitsvorgänge in solch einer Baustelle beobachten.
  

Herzlichen Dank für beide Exkursionen allen Zuständigen bei der ILL und der BEG. Es konnten bleibende Eindrücke von zwei Bereichen vermittelt werden, welche in Zukunft im Feuerwehrbereich auch in Innsbruck eine zentrale Rolle spielen werden.

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]