Außenangriff über Leiter unter Atemschutz
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
19. Juli 2006
"World Police and Fire Games" Kandidatur für 2013
von BD Mag. Erwin Reichel (Presseaussendung)
 
Gemeinsam bewirbt sich die Tiroler Polizei und Feuerwehr für die Austragung der „World Police & Fire Games 2013“.
10.000 Athleten aus über 60 Nationen aller Kontinente werden erwartet
Extrem Achtkampf, Stiegenlauf und Fallschirmspringen sind nur drei von bis zu insgesamt 65 sportlichen Disziplinen in der sich Polizisten und Feuerwehrleute alle
2 Jahre über 10 Tage messen können.

Zwecks Förderung des Sportes und der körperlichen Fitness, sowie des Ausbaues der Kameradschaft unter Polizisten und Feuerwehrleuten fanden im Jahre 1985 in San Jose (USA) die ersten „World Police & Fire Games“ statt.

Europa war bisher zweimal (Stockholm 1999 und Barcelona 2003), die USA fünfmal, Kanada dreimal und Australien einmal Gastgeber dieser Großveranstaltung.

Die Tiroler Polizei und Feuerwehr unter dem Vorsitz von Landespolizeikommandant Oskar Gallop bzw. Branddirektor Mag. Erwin Reichel und den beiden Generalsekretären Erwin Vögele und Jörg Hirschberger, kandidiert für die Ausrichtung der 15. „World Police & Fire Games im Jahre 2013“.

Neben Innsbruck-Tirol gehören weiters Fairfax County und Denver aus den USA, Calgary aus Kanada und Belfast aus Nord Irland zu den fünf Bewerberstädten. Aus diesen fünf Kandidaten werden nach einer Site Inspection durch ein Komitee der World Police & Fire Games Federation im Herbst 2006 die drei Finalisten ausgewählt.
Nach Quebec (2005) finden im März 2007 im australischen Adelaide die 12. „World Police & Fire Games“ statt, wo schließlich unter den drei Finalisten der Gastgeber für 2013 gewählt wird.

An den Weltspielen der Polizei und Feuerwehr können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei, der Berufsfeuerwehr, der Justiz, des Zolls und der
Freiwilligen Feuerwehren (Gästeklasse) teilnehmen. Die notwendige sportliche, medizinische und touristische Infrastruktur für die Austragung einer Veranstaltung dieser Größenordnung ist in einem Umkreis von 30 km rund um Innsbruck (Telfs – Schwaz) bereits vorhanden.

Für die Kandidatur der 15. „World Police & Fire Games 2013“ durch die Polizei und Feuerwehr konnten Bund, Land Tirol, Stadt Innsbruck, Tirolwerbung, sowie Gemeinden und Tourismusverbände der Veranstaltungsorte als Unterstützer gewonnen werden.


Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]