Außenangriff über Leiter unter Atemschutz
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
22. November 2007
TIRIS-Einschulung - die Digitalisierung geht weiter
von Markus Strobl
 
 
Mit TIRIS steht den Feuerwehren das geographische Informationssystem des Landes Tirolk zur Verfügung, welches speziell für die Feuerwehren erheblich erweitert wurde.
Mit diesen Erweiterungen können über Karten und Ortofotos aus ganz Tirol einsatzrelevante Information darübergelegt werden. Besondere Gefahrenstellen können so ebenfalls kenntlich gemacht werden wie "normale" Hydranten oder Saugstellen zur Wasserversorgung. Eine andere Möglichkeit ist das Hinzufügen von PDF-Dateien zu einzelnen Adressen oder Punkten: damit können Lagepläne, Brandschutzpläne, Sonderalarmpläne sauber organisiert abgelegt und so an zentraler Stelle wieder gefunden werden.

Gerhard Stauder vom Amt der Tirol Landesregierung gab den anwesenden Kameraden aus allen Innsbrucker Feuerwehren bei einem Vortrag am 21. November in der HTL Bau und Kunst Auskunft über die Möglichkeiten, welche den Feuerwehren damit auf einfache Art und Weise zur Verfügung stehen.

Neben dem digitalen Funksystem und FDIS zur Verwaltung der Feuerwehr gibt es nun also mit TIRIS die nächste digitale Möglichkeit zum Verwalten von einsatzrelevanten Informationen.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]