Atemschutz-Einsatz auf einem Bauernhof
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
21. September 2008
Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr – Ein Leben für die Feuerwehr
von Markus Strobl
 
Die Fahnen der Amraser Vereine und der Innsbrucker Feuerwehren als Spalier
BFKDT Ing. Larcher bei der Festansprache
Die Berufsfeuerwehr-Musikkapelle
Ehren- und Festgäste
Kapellmeister Hans Zimmermann
Anlässlich der 125-Jahr-Feierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Amras wurde in einer äußerst würdigen Feierstunde vergangenen Samstag das von Hans Zimmermann geschaffene Tongemälde am Stecherplatz in Amras von der Berufsfeuerwehr-Musikkapelle aufgeführt.
Zahlreiche Fest- und Ehrengäste aus Amras, der Stadt und dem Land waren anwesend, unter Ihnen LAbg Konrad Plautz, Landesfeuerwehrinspektor DI Alfons Gruber, Vizebürgermeister Dr. Christoph Platzgummer, der gesamte Bezirksausschuss unter der Führung von BFKDT Bmst. Ing. Anton Larcher, Offiziere der Berufsfeuerwehr mit BD Mag. Erwin Reichel an der Spitze, Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren mit Fahnen und Abordnungen, Landeskapellmeister a.D. Andreas Bramböck und Vertretern der Amraser Vereine.

Zusammen mit den eingeblendeten Fotos, welche die Feuerwehr Amras bei Einsatz, Ausbildung und bei den diversen Veranstaltungen im Jahreskreis zeigten, den Feuerwehrjugend-Mitgliedern als Fackelträger, den beiden Solotrompetern Martin Feichtner auf der Hubrettungsbühne und Josef Seeber auf dem Balkon des Anwesens sowie den Fahnen aus Amras und der Feuerwehren aus dem Bezirk enstand ein stimmungsvolles Bild, in dessen Mitte die Berufsfeuerwehr-Musikkapelle den Hauptteil bildete.

Das Werk wurde 1999 von Kapellmeister Hans Zimmermann selbst als Tongemälde aus bekannten Melodien, Eigenkompositionen und einzigartigen Feuerwehrsignalen komponiert und von der Berufsfeuerwehr-Musikkapelle uraufgeführt. Die Signale bilden dabei das Herzstück des Werkes; diese wurden 1904 von Carl Zimmermann, Urgroßvater des Komponisten, Feuerwehrhornist und Kapellmeister der MK Amras niedergeschrieben. Dessen Sohn Karl Zimmermann war dann auch der letzte ständige Hornist der Feuerwehr Amras und zugleich auch Kommandant der Feuerwehr Amras.
Kapellmeister Hans Zimmermann, hauptberuflich Offizier der Berufsfeuerwehr für den Vorbeugenden Brandschutz, engagiert sich aber auch als Bezirksarchivar und Chronist der Feuerwehr Amras seit Jahren für das Feuerwehrwesen und ist u.a. auch aktives Mitglied und Funktionär bei der Musikkapelle Amras.

In seiner Ansprache blickte Bezirkskommandant Bmst. Ing. Anton Larcher auf einige Feuer(wehr)-Zäsuren in der Chronik des Dorfes und der Feuerwehr Amras zurück und betonte den vorbildlichen Gemeinschaftsgeist, welcher die Feuerwehr Amras stets beseelt hat und der einen bei solch einem Jubiläumsfest optimistisch in die Zukunft blicken lässt. LAbg. Konrad Plautz überbrachte die Grüße des Landes Tirol und zeigte sich vom Feuerwehrwesen an sich sehr beeindruckt. Auf die Bedeutung der FF Amras als Stadtteilfeuerwehr mit dem größten Tiroler Einkaufszentrum im Schutzgebiet sowie als baldige Tunnelfeuerwehr durch die Einhausung Amras ging schießlich Vizebürgermeister Dr. Christoph Platzgummer in seinen Grußworten ein. Dabei lobte er die Kameradschaft und die Qualität der Feuerwehr Amras.

Zum Tongemälde: das Werk beginnt mit einem Teil der Tiroler Landeshymne, anschließend erklingt ein Teil des Signalmarsches „Auf zur Übung“, welcher auf den wichtigen Ausbildungsdienst bei der Feuerwehr hinweist. Dabei sind auch mehrere Übungssignale wie „Antreten“, „Steiger steigt“ usw. eingebaut. Nach dem „Gebet vor der Schlacht“ folgen Alarmsignale, welche eine Brandkatastrophe erahnen lassen. In einem martialisch bewegten Moll-Teil werden die schwierigen Einsätze musikalisch aufgezeigt. Nach dem Signal „Brand aus“ folgt das „Abendgebet“. Im nächsten Teil wird mit dem „Lied vom guten Kameraden“ der verstorbenen Kameraden gedacht. Gleich darauf folgt dann der freudige Teil „Floriani-Feier“ mit Standschützen-Marsch und den musikalischen Bildern Meldung, Abschreiten der Front, Feldmesse, Fahrzeugweihe und Defilierung. Den Abschluss bildet der zweite Teil der Tiroler Landeshymne.

Herzliche Gratulation den „Amrasern“ zu ihrem 125-jährigen Bestandsjubiläum und zu der Idee, das Jubiläum mit diesem ehrenvollen musikalischen Rahmen zu versehen, sowie der Berufsfeuerwehr-Musikkappelle und dem Komponisten und Kapellmeister Hans Zimmermann zur Aufführung des Tongemäldes.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]