Dekontamination
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
26. November 2001
Brand in der Bundeshandelsakademie Innsbruck
von BOK Johann Zimmermann
 
 
In der Bundeshandelsakademie Innsbruck brach am Montag, 26.11.01 während der Unterrichtszeit ein Brand im 3.OG aus. 600 Schüler und 70 Lehrpersonen mußten evakuiert werden.

Am 26.11.2001 wurde die Berufsfeuerwehr Innsbruck um 09.40 Uhr über mehrere eingelangte Notrufe zu einer starken Rauchentwicklung im Objekt Karl-Schönherr-Straße 2 alarmiert.
Beim gegenständlichen Objekt handelt es sich um die Bundeshandelsakademie Innsbruck, während der Schulzeit ist das Gebäude mit ca. 600 Schülern und 70 Lehrpersonen belegt.

Einsatz


Bei Eintreffen der Einsatzkräfte um 09.48 Uhr (ELF, 1.Gruppe, 2.Gruppe, DL 30-I, DL 30-II) wurde ein Brand in einem WC im 3.Obergeschoß festgestellt, welcher durch Vornahme von 1 HD-Rohr unter schwerem Atemschutz über das Stiegenhaus bekämpft werden konnte.
Als Brandherd wurde ein Handtuchbehälter entdeckt, durch die thermische Einrwirkung auf die Kunststoffummantelung war eine enstprechend starke Rauchgasentwicklung vorhanden.
Bereits vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr konnte das gesamte Objekt durch betriebliche-betriebstechnische Maßnahmen evakuiert werden, verletzt wurden keine Personen.
Nach der erfolgten Brandbekämpfung wurde das 3.Obergeschoß mittels Hochleistungslüfter belüftet, für den Brandbereich wurde ein Benützungsverbot ausgesprochen.

Einsatzleiter: Brandrat Peter Weidacher

Vorbeugender Brandschutz


Bereits 1999 wurden in der Handelsakademie Innsbruck die Brandschutzmaßnahmen von der Berufsfeuerwehr überprüft, die Verbesserungen konnten bei einer Brandschutzübung mit Evakuierung des gesamten Gebäudes überprüft werden.

Baulicher Brandschutz


Bildung von Rauchabschnitten durch den Einbau von brandfall-gesteuerten Rauchschutztüren

Betriebstechnischer Brandschutz


Verbesserung der internen Alarmierung durch gesonderte akkustische Zeichen, Erstellung eines Brandschutzplanes

Betrieblicher Brandschutz-Einsatzvorbereitung


Installierung eines Brandschutzbeauftragten
Erstellung einer Brandschutz- und Alarmierungsordnung
Unterweisung der Lehrpersonen über das richtige Verhalten im Brandfall (Alarmierung, Evakuierung, Erste Löschhilfe, Einweisung) Durchführung von regelmäßigen Brandschutz- und Evakuierungsübungen

BOK Johann Zimmermann

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]