Mitglieder der Innsbrucker Feuerwehrjugend
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
07. Oktober 2009
BFV organisiert Führerschein E-zu-B
von Markus Strobl
 
BD a.D. Siegfried Nalter bei der theoretischen Vorbesprechung
Übungsgespann 1
Übungsgespann 2
Immer mehr Gerätschaften werden auf schweren Anhängern angeschafft. Zusammen mit dem Zugfahrzeug ist ein Lenken des KFZ inkl. Anhänger nur mit der Führerschein-Klasse B meist nicht erlaubt. Einfache Abhilfe für die Feuerwehren ist dafür der E-zu-B Führerschein
In Innsbruck-Stadt sind bereits der Löschtrainer, zwei Lastanhänger, die Bootsanhänger sowie die beiden Großpumpenanhänger solche schweren Hänger, weiter sind bereits geplant.

Zusammen mit Branddirektor a.D. Siegfried Nalter organisiert der Bezirksfeuerwehrverband für 16 KameradInnen derzeit die Führerschein-Prüfung E-zu-B. Diese besteht "nur" aus einm praktischen Teil mit Fragen am Fahrzeuge, aber keine theoretische (Computer-)Prüfung. Siegfried Nalter hat dazu in der Vorwoche an drei Abenden Schulungen und prakt. Übungen mit den KandidatInnen durchgeführt. Die Prüfung findet dann am 15. Oktober statt.

Antreten zu dieser Prüfung darf nur jemand, der mehr als 3 Jahren die Lenkerberechtigung F (oder C) besitzt und bereits andere als leichter Anhänger gezogen hat. Mit dem ärztlichen Gutachten und dm Ausstellen des neuen Führerscheins entstehen so KOsten in der Höhe von ca. €150,00. Zusammen mit einer weiteren Führerschein-Prüfung über die Landesfeuerwehrschule hat das Mitglied nachher dafür das Recht, mit einem Feuerwehr-Führerschein mit allen Feuerwehr-Fahrzeugen alle Anhänger zu ziehen.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]