Drehleiter über der Hofburg zu Innsbruck bei einer Übung
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
18. Juli 2010
Mehr als 450 Einsätze nach Unwetter über Innsbruck
von Markus Strobl
 
Ausgelöst durch ein schweres Hagelunwetter wurde in Innsbruck am Samstag gegen 14:30 Uhr Bezirksalarm ausgelöst. Alle Innsbrucker Feuerwehren, unterstützt durch Feuerwehren aus Innsbruck-Land und Schwaz, waren im Einsatz
Bis Sonntag waren mehr als 450 Einsatzstellen abzuarbeiten!

Dabei kamen auch die beiden Großpumpen, welche nach dem Hochwasser 2005 vom Land Tirol und der Stadt Innsbruck angeschafft wurden, zum Einsatz, um zB die großen aufgestauten Wassermengen in der Altstadt abzupumpen. Ca. 40 Gruppen waren dann bis Sonntag unterwegs, um Keller, Liftschächte, usw. von den nicht von selbst wieder in das Kanalsystem zurückgeflossenen Wassermassen zu befreien.

Noch am Samstag waren Frau BGMin Mag. Christine Oppitz-Plörer, VBGM Christoph Kaufmann, LBD Klaus Erler und LFI DI Alfons Gruber vor Ort, um sich von den Einsätzen ein Bild zu machen!

Weitere interessante Berichte zu den Leistungen der einzelnen Feuerwehren sind auf den Seiten der jeweiligen Feuerwehren zu finden!

Medienberichte:
Schwere Schäden durch Gewitter und Hagel
Altstadt völlig überflutet
Lage bleibt angespannt, Millionen-Schäden für Landwirtschaft
Notrufzentrale rät zu Geduld bei Anfrufen und warnt vor neuen Unwettern
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]