Außenangriff über Leiter unter Atemschutz
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
20. Juli 2010
NEU Status Bestätigung am Digitalfunk
von Markus Strobl
 
Info der Leitstelle: Ab 1. September gibt es am Display des Funkgerätes ein Feedback, wenn ein Status gesendet wird
siehe Bericht der Leitstelle Tirol



Auszug der Info:

Ressourcen (Fahrzeuge und Personen mit Digitalfunkausstattung) die von der Leitstelle alarmiert und disponiert werden, übermitteln ihren aktuellen Status über Digitalfunk mit den vordefinierten Statusmeldungen.





Am Beispiel einer Feuerwehralarmierung dargstellt, heißt das:

Feuerwehr wird alarmiert
Fahrzeug rückt aus (Übermittlung Status 3 = in Anfahrt)
Fahrzeug ist angekommen am Einsatzort (Übermittlung Status 4 = am Einsatzort)
Kommandant meldet Einsatz beendet an die Leitstelle (Übermittlung Status 5 = Sprechwunsch)
Fahrzeug fährt zurück zur Florian Station (Übermittlung Status 1 = frei Funk)
Fahrzeug angekommen in der Florian Station (Übermittlung Status 2 = frei Wache)


Bis jetzt gab es nur eine Bestätigung durch die TETRA-Netzinfrastruktur. Diese besagt jedoch nur, dass der Status im Netz vermittelt wurde, nicht ob er auch tatsächlich in der Leitstelle Tirol angekommen ist. Die bekannte Nachricht am Display ("Status gesendet") bedeutet daher nicht, dass der Status in der Leitstelle empfangen wurde.



 

Ab 01. September 2010 NEU:

Als zusätzliche Bestätigung von der Leitstelle wird nun am Funkgerät der gesendete Status angezeigt (im Bild mit rotem Pfeil markiert). Somit ist es für den Benutzer ersichtlich ob der Status korrekt an die Leitstelle Tirol übermittelt wurde. Zusätzlich kann nun der Benutzer auch den zuletzt übermittelten Status auslesen. Wenn trotz der Meldung („Status gesendet") keine Darstellung des letzten Status am Display erfolgt, war die Übermittlung nicht erfolgreich.

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]