Flughelfer beim Einweisen eines Hubschraubers
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
31. Juli 2010
Besichtigung der Bezirkszentralen Schwaz und Hall
von Markus Strobl
 
Besichtigung der BEZ Hall
Besichtigung der BEZ Hall
Am Montag, den 26. Juli, trafen sich Vertreter verschiedenster Bereiche zur Besichtigung der Bezirkszentralen der Bezirke Schwaz und Innsbruck-Land, um gemeinsam Ideen für unseren Bezirk zu entwickeln
An der Besichtigung in Schwaz nahmen
- aus Innsbruck von Seiten der Stadtgemeinde Innsbruck der Ressort-führende Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, der Feuerwehr-Einsatzleiter beim Hagelunwetter vom 17.7. BDStv. DI Martin Gegenhuber, Bezirksfeuerwehrkommandant Bmst. DI(FH) Anton Larcher und Bezirksschriftführer Markus Strobl
- von Seiten des Landes LBD Klaus Erler, LFI Alfons Gruber, Landesbaudirektor Dr. Herbert Biasi
- von Seiten der Leitstelle GF Mag. Martin Eberharter
- BFKDT Johann Steinberger mit BEZ-Mitarbeiter Klaus Brunner als Gastgeber teil

Klaus Brunner stellte zuerst die Funktionalität der Bezirkszentrale Schwaz vor und zeigte auch die Grenzen, aber vor allem die Möglichkeiten einer eigenen Bezirkszentrale auf.

Mag. Eberharter und Dr. Biasi klärten dann über die Situation der Leitstelle bei diesem Unwetter auf. Vor allem die große Zahl an Notrufen (über 1600) und die große Zahl an zu disponierenden Einsätzen (>600) war dabei beeindruckend. Auch BDStv DI Gegenhuber konnte interessante Einzelheiten zu seiner Tätigkeit beisteuern: so mussten die hunderten Einsätze in Innsbruck von ihm und seinem Team in einer provisorischen Einsatzzentrale abgewickelt werden, indem die Einsatzadressen von der Leitstelle einzeln über den Alarmdrucker in Papierform übermittelt wurden.

Bei einer anschließenden Diskussion konnten dann auch Unklarheiten beseitigt und Verbesserungsvorschläge angesprochen werden.

Ziel neben dem gemeinsamen Gedankenaustausch vor Ort war vor allem zu sehen, welche technischen Möglichkeiten bereits existieren und welche dann auch in Innsbruck für die Feuerwehr-Gesamteinsatzleitung hilfreich wären beim weiteren Disponieren der Einsätze zu den einzelnen Feuerwehren, beim Betreuen und Dokumentieren.

Dafür und für die Bereitschaft von allen Seiten zur Analyse der Einsatzabarbeitung beim Unwetter - von der Notrufannahme bei der Leitstelle bis zur Schadensabwehr an der Einsatzstelle durch eine Feuerwehrgruppe - sowie baldigem Ausarbeiten von Verbesserungsvorschlägen für die Zukunft bedankte sich dann auch VBGM Christoph Kaufmann. Er betonte dabei auch, dass die Stadtführung in diesem Sinne zu jeder Unterstützung bereit sei.

Anschließend konnte auch noch die Bezirkszentrale unseres unmittelbaren Nachbarbezirkes Innsbruck-Land in Hall besichtigt werden. Hier wurden wir, ergänzt um Bezirkskassier Martin Weber, von LBDStv. BFKDT Ing. Peter Hölzl, BFI Michael Neuner, LSB für die BEZ Gerhard Stauder und zwei Vertretern des BEZ-Teams herzlich willkommen geheißen. In Hall wurden anhand eines zu diesem Zeitpunkt aktuellen Einsatzes das ELS und die Möglichkeiten der Bezirkszentrale präsentiert. BFKDT Larcher nutzte aber auch die Möglichkeit, um sich bei den Vertretern unseres Nachbarbezirkes für die Unterstützung durch Feuerwehrkräfte beim Hagelunwetter zu bedanken.

Danke an die Vertreter der beiden BFVs Schwaz und Innsbruck-Land für die Möglichkeit zum Besichtigen der Bezirkszentralen sowie allen Anwesenden für die konstruktiven Gespräche

Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]