Bezirksgrundlehrgang
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
22. November 2011
Auch 2011 wurde vom Bezirksverband wieder investiert
von Markus Strobl
 
Anschaffungen 2011
Anschaffungen 2011
Siet Jahren ist es ein Anliegen des Bezirksfeuerwehrverbandes, die Ausrüstung aller Feuerwehren durch gemeinsame Aktionen zu verbessern oder wichtigen Ausbildungen zu finanzieren
Auch im Jahr 2011 wurde dieser Weg konsequent fortgesetzt. So konnten vier Feuerwehren am Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr von Frau Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und stellvertretend für den Bezirksausschuss von Bezirksfeuerwehrkommandant Walter Laimgruber Leuchtballone in Empfang nehmen. Bei den Feuerwehren Amras, Igls und Wilten war dabei die Einsatztätigkeit auf der schlecht bis gar nicht beleuchteten Autobahn ausschlaggebend, bei der Feuerwehr Arzl die Großpumpe. Daneben konnten den Feuerwehren Amras und Mühlau Atemschutzmasken-Trocknergeräte übergeben werden, da beide Feuerwehren selbstständig die Wartung der ATS-Masken durchführen. Auch wurde wieder die Anschaffung von drei Wärmebildkameras für den Atemschutz-Einsatz großzügig subventioniert, und zwar für die Feuerwehren Hungerburg, Neu-Arzl und Vill.

Mit Beiträgen zur Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger, Fahrtechniktrainings für C-Einsatzfahrer, Lawinenzug-Ausbildungswochenenden, Bootsführerscheinen, Ausbildung für das Vermisstensuchgerät und die Trümmerkamera, Erste-Hilfe-Ausbildung, Bezirks-Grundausbildung,... konnte der Bezirksfeuerwehrverband aber auch wieder Akkzente in der Ausbildung setzen.

Schön jetzt werden für das Jahr 2012 die nächsten Aktionen geplant, um auch weiterhin den guten Stand bei Ausbildung und Ausrüstung bei den Feuerwehren mit Unterstützung der Stadtgemeinde Innsbruck halten zu können.

Ein Dank gebührt an dieser Stelle an die zuständigen politischen Funktionäre, Frau Bürgermeisterin Mag.a Oppitz-Plörer und Herrn Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, für diese transparente, aber trotzdem einfache Möglichkeit für den Bezirksfeuerwehrverband, solche sinnvollen Akkzente setzen zu können.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]