Atemschutz-Einsatz auf einem Bauernhof
Aktuelles •  Feuerwehren •  Funktionäre •  Geschichte •  Jugend •  Kontakt
21. Mai 2006
Grassmayr und Weber beim 43. Bezirkstag ausgezeichnet
von BV Markus Strobl
 
 
Am Freitag, den 19. Mai 2006, fand am Grillhof in Vill der von der FF Vill perfekt ausgerichtete 43. Bezirksfeuerwehrtag statt. Dabei kam es zu zahlreichen Premieren wie auch Auszeichnungen, vor allem aber: das neue TLFH Igls wurde erstmal präsentiert.

Schon vor dem Beginn des Bezirkstages kam es zur ersten Premiere: während die Freiwillige Feuerwehrmusik die eintreffenden Ehrengäste und Delegationen mit schwungvoller Musik begrüßte, hatten die Anwesenden zum ersten Mal Gelegenheit, das direkt vom Aufbauer überstellte neue Tanklöschfahrzeug der FF Igls zu betrachten.
Beim Bezirkstag konnte Bezirksfeuerwehrkommandant Bmst. Ing. Anton Larcher dann zahlreiche Ehrengäste begrüßen: an der Spitze Vüzebürgermeister Dr. Christoph Platzgummer, welcher nunmehr für die Agenden der Feuerwehr in der Stadtregierung zuständig ist, die bisherige Ressort-Verantwortliche Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter, Gemeinderat Christoph Kaufmann, den Landesfeuerwehrinspektor DI Alfons Gruber, Oberstleutnant Dietmar Heiss als Vertreter des Bundesheeres sowie den Obmann i.R. der Freiwillige Rettung Innsbruck KR Hans Grassmayr.

Die 45 Delegierten der Innsbrucker Feuerwehren konnten in den Berichten von BFKDT Larcher sowie von Branddirektor Mag. Erwin Reichel und Bezirksjugendsachbearbeiter Georg Berger eine beeindruckende Leistungsbilanz der Innsbrucker Feuerwehren über das Jahr 2005 hören.
Seinen ersten Kassabericht präsentierte Bezirkskassier Martin Weber, die Entlastung erfolgte erwartungsgemäß einstimmig.
Einer der Höhepunkte war der Tagesordnungspunkt „Auszeichnungen und Ehrungen“: dabei wurde dem Bezirkskassier Martin Weber sowie dem Obmann i.R. der Freiwilligen Rettung Innsbruck KR Hans Grassmayr das Verdienstzeichen des LFV Tirol in Bronze, Stufe IV, für deren Einsatz für das Feuerwehrwesen verliehen.
Auch wurden den anwesenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren Mühlau, Neu-Arzl, Reichenau und Wilten die Urkunden und Medaillen des Landes Tirol zur Erinnerung an den Hochwassereinsatz im August 2005 zur Weiterverleihung an die eigenen KameradInnen übergeben.
Während die bisher zuständige StR Pokorny-Reitter nochmals auf die letzten 6 Jahre zurückblickte und sich für die Zusammenarbeit bedankte war es für den neuen Ressort-Verantwortlichen Vizebürgermeister Dr. Christoph Platzgummer die erste Möglichkeit, sich den Verantwortlichen „seiner“ Feuerwehren zu präsentieren. Als Dank für die tolle Zusammenarbeit in den letzten 6 Jahren wurde Frau Stadträtin Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter ein Blumenstrauß überreicht.
Umrahmt wurde der gesamte Bezirksfeuerwehrtag durch eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehrmusik.
Hunoldstraße 17, 6020 Innsbruck • [Für E-Mail-Kontakte hier klicken]